November/Dezember

    Posted by on Nov 5, 2018

    Liebe Freunde von WORT & TON,

    nun ist es also so weit: Merkel tritt vom Parteivorsitz zurück und wird dann vermutlich auch bald als Kanzlerin zurückgetreten. Die Folge ist ein lustiges Geierkreisen. Neben Wunschnachfolgerin AKK haben auch der verhaltensauffällige Großsprecher der populistischen Krabbelgruppe in der CDU Jens Spahn sowie der einstige Klassenbeste des identitär-konservativen Flügels Friedrich Merz sofort den rechten Arm in die Luft gerissen.

    Zwei Hinweise dazu für die Jüngeren unter euch: 1. Ja, laut Grundgesetz ist es möglich: Auch ein Mann kann Kanzlerin werden. 2. Friedrich Merz ist der, der seinerzeit den Begriff „deutsche Leitkultur“ in den politischen Diskurs einführte und die Steuern für Reiche und Unternehmen am liebsten mit einer großen „0“ auf einem Bierdeckel fixieren wollte. Dafür wurde er nach seinem Ausstieg aus der Politik und im Zuge eines Bankenrettungsjobs mit Tagessätzen von 5.000 Euro entlohnt. Sein sonstiges Abhängen in diversen Aufsichtsräten ist allerdings auch ganz einträglich, und irgendwie ehrt es ihn ja fast, dass er dieses Geld nicht einfach weiterhin gähnend einstecken, sondern den Unternehmen mit seiner Rückkehr auf die politische Bühne einen konkreten Gegenwert verschaffen möchte. Und – das muss man ihm lassen – der Grusel-Faktor seines plötzlichen Wiedererscheinens war für uns deutlich größer, als der von Michael „Halloween“ Myers paralleler Rückkehr in die Kinos …

    Zum Glück sind wir in diesem November äußerst milde und geradezu himmelhoch jauchzend positiv gestimmt. Dafür gibt es konkrete Gründe. Zum einen wird Manja Präkels Ende des Monats für die „Schnapskirschen“ mit dem Anna-Seghers-Preis geehrt (siehe: Termine), zum anderen gab es auf der Buchmesse auch noch einen Preis für sie mit dem wir absolut nicht gerechnet hatten – den Deutschen Jugendliteraturpreis! Verliehen wurde der in einer oscarreifen Gala mit beeindruckendem Nebeneffekt: Die 5. Auflage des Buches, erst am Messe-Mittwoch in Druck gegeben, ist praktisch schon wieder weg und die 6. Auflage in Vorbereitung!

    Manjas Messeauftritt in Begleitung unseres fabelhaften TRESEN-Gitarreros Florian Segelke könnt ihr hier bei Deutschlandfunk Kultur nachhören. Und wer gerne bewegte Bilder schaut, kann sich hier noch mal Manjas Auftritt bei Simi Will anschauen – diesmal in Begleitung der anderen beiden TRESEN-Kollegen Thorsten Müller und Benjamin Hiesinger. Komplett und in Begleitung von Markus Liske gibt es DER SINGENDE TRESEN in diesem Monat in Bayreuth und Ulm zu sehen – mit dem Erich Mühsam-Programm „Das seid ihr Hunde wert!“. Und „Schnapskischen“ gibt es in den kommenden Wochen ebenfalls reichlich, mit und ohne Musik – siehe:

    TERMINE

    Mi. 07. November, 20:00
    Präkels liest: „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“
    Hafenklang
    Hamburg

    Sa. 10. November, 19:30
    Kirschen mit Musik
    Es lesen, spielen und singen: Manja Präkels (Stimme, Sounds), Thorsten Müller (Stimme, Klarinetten & mehr), Benjamin Hiesinger (Kontrabaß)
    Kulturbahnhof
    Chorin

    Mo. 12. November, 19:00
    Präkels liest: „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“
    anschließend Diskussion mit Manja Schüle, Nadine Fabian und Melanie Ebell
    Thalia Kino
    Potsdam

    Fr. 16. November, 20:30
    „Das seid ihr Hunde wert!“ – Ein Abend für Erich Mühsam
    mit: Markus Liske, Manja Präkels & DER SINGENDE TRESEN
    Iwalewahaus
    Bayreuth

    Sa. 17. November, 19:30
    „Das seid ihr Hunde wert!“ – Ein Abend für Erich Mühsam
    mit: Markus Liske, Manja Präkels & DER SINGENDE TRESEN
    Volkshochschule
    Ulm

    Mo. 19. November
    Präkels liest: „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“
    Schullesung / geschlossene Veranstaltung
    Augsburg

    Di. 20. November
    Präkels liest: „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“
    Schullesung / geschlossene Veranstaltung
    Freising

    Fr. 23. November, 19 Uhr
    Preisverleihung Anna-Seghers-Preis an Manja Präkels und Julián Fuks
    EINTRITT FREI
    Akademie der Künste am Pariser Platz
    Berlin

    Mi. 28. November, 19:30
    Präkels liest: „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“
    Z-Bau
    Nürnberg

    Sa. 01. Dezember, Uhrzeit N.N.
    Präkels liest: „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“
    Watch out for details!
    Brandenburg a. d. Havel

    Mi. 05. Dezember, 20 Uhr
    Präkels liest: „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“
    Buchlokal
    Berlin-Pankow

    Das muss erst mal reichen. Mehr Dezembertermine gibt es im nächsten Newsletter. Und ebenfalls im Dezember findet dann das Schaulaufen der CDU-Untoten für den Parteivorsitz statt. Unser Tipp: Wird schon eine schöne Bescherung werden …

    Eure fröhlichen Zombiejäger in der  Gedankenmanufaktur WORT & TON

     

     

    Impressum | Datenschutzerklärung