Wer wir sind

    Die Gedankenmanufaktur WORT & TON wurde im Herbst 2009 von der Autorin/Musikerin Manja Präkels und dem Schriftsteller Markus Liske als gemeinsame Werkstatt gegründet.

    Manja Präkels Manja Präkels

    Manja Präkels, geboren 1974 in Zehdenick/Mark ist Autorin, Musikerin, Sängerin und in der Gedankenmanufaktur Hauptverantwortliche für alle Tonproduktionen.

    Markus Liske Markus Liske

    Markus Liske, geboren 1967 in Bremen, ist Autor, Bühnensatiriker, Moderator und in der Gedankenmanufaktur Hauptverantwortlicher für Konzepte und Organisation.

    Der Singende Tresen Der Singende Tresen

    Der Singende Tresen spielt Sperrstundenmusik – eine einzigartige Mischung aus Chanson, Jazz, Punk und Electro mit poetischen und satirischen Texten jenseits aller Plattitüden.

    Newsletter

    Zum monatlichen Newsletter anmelden.

    WORT & TON im Januar/Februar

    WORT & TON im Januar/Februar

    Posted by on Jan 14, 2021

    Liebe Freunde von WORT & TON, wir hoffen, ihr seid alle gut, voller Tatendrang und vor allem gesund ins neue Jahr gekommen! Denn dieses Jahr wird definitiv viel besser als das vergangene! Lasst euch nicht irremachen von den Nachrichten über gefährliche Virusmutationen, eine „Corona-RAF“ (Markus Söder) oder das „Impfstoff-Debakel“ (Bild). Die Wahrheit ist: 2021 wird […]

    WORT & TON im Dezember 2020

    WORT & TON im Dezember 2020

    Posted by on Dez 8, 2020

    Liebe Freunde von WORT & TON, noch stagnieren die Corona-Infektionszahlen bei mäßigem Anstieg, bzw. steigen bei mäßiger Stagnation (je nachdem, welchem Schönredner man folgen möchte). Noch stirbt alle 4 Minuten in Deutschland ein Mensch an (oder von uns aus halt auch „mit“) diesem Virus. Aber schon bald sollte das ja eigentlich vorbei sein. War es […]

    WORT & TON im November/ Dezember 2020

    WORT & TON im November/ Dezember 2020

    Posted by on Nov 17, 2020

    Liebe Freunde von WORT & TON, nun ist sie also vorbei, die Zeit, in der wir uns bei der morgendlichen Presseschau mit Prozentzahlen aus US-amerikanischen Bundesstaaten von den steigenden Corona-Fallzahlen hierzulande ablenken konnten. Wirklich unterhaltsam oder gar Optimismus stiftend war das zwar nicht, aber immerhin mal was anderes. Tatsächlich mutete die Auszählung der Wahlstimmen zwischenzeitlich […]

    Ich war nicht geboren, hatte keine Seemannskarte, konnte nie im Leben einen Pass bekommen, und jeder konnte mit mir machen, was er wollte, denn ich war ja niemand, war offiziell gar nicht auf der Welt, konnte infolgedessen auch nicht vermisst werden.

    B. Traven, 1926, aus „Das Totenschiff“

    Flux FM – 07/16

    Es gibt ja Bücher, die sind unangenehm und schmerzhaft, trotzdem lassen sie einen nicht los. Dieses gehört dazu!

    - Flux FM – 07/16
    Buchkultur 10/17

    Formal wie sprachlich beeindruckend!

    - Buchkultur 10/17
    Kulturradio 07/11

    Ein aufwühlendes und wichtiges Buch.

    - Kulturradio 07/11

    Impressum | Datenschutzerklärung