Suche

Newsletter November 2015

Posted by on Nov 8, 2015

Liebe Freunde von WORT & TON,

es novembert mal wieder gar sehr in deutschen Landen. Im Vorfeld des Jahrestages der Reichspogromnacht einerseits und der Reichsbananennacht andererseits geben sich alle größte Mühe zu zeigen, was sie so aus der Geschichte gelernt haben. Horst Seehofer beispielsweise kämpft nun (wie schon 2011 angekündigt) tatsächlich „bis zur letzten Patrone“ gegen „Zuwanderung in die deutschen Sozialsysteme“ und findet Mauern gar nicht mehr so doof, wie im November 1989. zombiegartenzwerg final kleinerDie Kanzlerin, die einst der laizistischen Türkei die europäische Tür vor der Nase zuschlug, ist nun bereit, sie für die „islamisch-konservative“ Regierung Erdogans wieder zu öffnen, wenn diese ihrerseits bereit ist, die Flüchtlinge jenseits der Ägäis zu konzentrieren. Apropos: Nicht etwa Konzentrationslager sondern nur mit Natodraht gesicherte „Transit-Zonen“ für Flüchtlinge wollte die CSU gerne errichten. Doch da war der Sigmar Gabriel vor! Jetzt heißen die Konzentra … äh „Transit-Zonen“ stattdessen „Einreisezentren“ – die darin Inhaftierten wird’s freuen. Die allerbeste Idee aber kam mal wieder von Thomas de Maizière: Kein Familiennachzug für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge! Denn das kann man doch wohl erwarten, dass sich jedes IS-Folteropfer und jede bettlägrige Omi aus Aleppo eigenständig auf den Weg über Mittelmeer oder Balkan macht.  Andernfalls kann die Not ja nicht so groß gewesen sein …

So reden und denken regierende Politiker in diesem Land. Wer nun aber das „Volk“ ist, dass sie damit vertreten, darin geht es in unserem Buch „Vorsicht Volk!„, mit dem wir nun auf Lesungstour gehen. Diesen Monat sind wir noch in Berlin und Potsdam, im Dezember folgen dann mehrere Termine in Mecklenburg und Thüringen, und fürs neue Jahr liegen Anfragen aus Sachsen, Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen vor.

Was ihr – zumindest vorerst – nicht vorgelesen bekommt sondern Woche für  Woche selber lesen müsst, das ist Manja Präkels ganz und gar unvölkischer, dafür äußerst heiterer Fortsetzungsroman „Im Anwohnerpark“. Die darin geschilderten Abenteuer von Sprottenpeter, Hildegard und Django, dem besten Gitarristen der Welt, im Prenzlberger Baustellenirrsinn erscheinen jeden Donnerstag in der Taz Berlin und gehen diese Woche bereits in die
zehnte Folge.

Um „Völkisches“ und „Allzuvölkisches“ geht es dann wieder bei unserer  diejährigen „letzten Runde“ mit DER SINGENDE TRESEN. Wir zeigen nämlich im Dezember noch mal unsere Zombierevue „Die Eingeborenen„, bevor es zu Beginn des neuen Jahres wieder ins Studio geht.

Hier die nächsten …

Termine
Mi. 18.11. – 10:30 Uhr
Markus Liske im Interview zu „Vorsicht Volk!“
Deutschlandradio Kultur
Sendung Lesart

Mi. 18.11. – 19:30 Uhr
Vorsicht Volk! – Buchvorstellung mit Markus Liske, Manja Präkels, Elke Wittich und Alexander Karschnia
Laidak
Boddinstraße 42/43
12053 Berlin

Sa. 28.11. – 19 Uhr
Vorsicht Volk! – Buchvorstellung mit Markus Liske & Manja Präkels
Buchladen Sputnik
Charlottenstraße 28
14467 Potsdam

So. 29.11. – 19:30 Uhr
Markus Liske lesend und plaudern in der Sendung „Auslesen“
Radio Alex
im Live-Stream oder auf 88,4

Do. 10.12. – 20 Uhr
DER SINGENDE TRESEN: „Die Eingeborenen“ – Eine Zombierevue
Baiz
Schönhauser Allee 26A
10435 Berlin

Im Dezember folgen weitere „Vorsicht Volk!“-Lesungen in Ilmenau, Rostock, Stralsund sowie eventuell Schwerin. Mehr dazu im nächsten Newsletter. Kurzfristige Infos findet ihr auf der Facebook-Seite oder auf unserem blog.

Kommt gut durch die herbstdeutsche Dunkelheit!
Eure stets voranfunzelnden Kultur-Windlichter in der Gedankenmanufaktur WORT & TON

 

 

Leave a Reply

Impressum | Datenschutzerklärung